le SERRE

Die Wohnhäuser, die auch Gewächshäuser sind

 Das Reihenhaus ist ein Klassiker. Jetzt wird es zur Moderne. Und zwar in Möhlin – zwischen Sonnenberg und Rhein. Hier, in einem beschaulichen Wohnquartier an der Steinligasse, entsteht eine kleine Siedlung mit zwei langgestreckten Gebäuden von insgesamt 10 Eigentums-Reiheneinfamilienhäusern: le SERRE. Hier blüht das Wohnen auf. Wortwörtlich.

Denn le SERRE bedeutet auf Italienisch: die Gewächshäuser. Markantestes Merkmal der Häuser ist ihr Wintergarten auf dem Dach. Ein rundum verglaster Raum erstreckt sich in der Gebäudemitte, auf beiden Seiten flankiert von einer begehbaren Dachterrasse. Hier findet Urban Gardening ebenso seinen Platz wie das Geniessen des freien Ausblicks, im Sommer wie im Winter.

Die zwei Gebäudereihen, parallel zueinander gebaut und fast von Norden nach Süden ausgerichtet, fassen einen gemeinsamen Hof sowie einen Spielplatz und Zugang zum eigenen Haus ein. Und auf den Aussenseiten geniessen Sie im geschützten Garten die Privatsphäre.

Möhlin ist die drittgrösste Aargauer Gemeinde. Zumindest, was die Fläche betrifft. Denn von ihren 19 Quadratkilometern sind nur drei überbaut; alles andere ist Wald, Kulturland, Natur. So geniessen Sie in Möhlin ausgedehntes Grün, zum Beispiel auf dem Sonnenberg mit dem Aussichtsturm auf 636 m ü. M.

Die Gemeinde ist eingebettet in Wälder und Felder – ein idealer Ort für die Freizeit, zum Biken, Wandern, Spazieren. Zum Geniessen. Auch der Rhein ist nicht weit, von der Steinligasse ist er anderthalb Kilometer nah. Nicht nur den Menschen bietet Möhlin einen attraktiven Lebensraum; auch seltene Pflanzen und Tiere nutzen ihn gleich in mehreren Naturschutzgebieten.